16.02.2011  |    Hinterlasse ein Kommentar

SVP-Kantonalvorstand veröffentlicht Namen der Nationalratskandidaten

Der Kantonalvorstand der SVP Thurgau hat am Dienstag den Wahlvorschlag für die Eidgenössischen Wahlen zu Handen der Delegiertenversammlung vom 7. April verabschiedet. Für den Kandidat für die Ständeratswahlen gibt der Kantonalvorstand keine Wahlempfehlung ab. Die Delegierten sollen einen der beiden Kandidaten, alt Regierungsrat Roland Eberle oder Kantonsrat Urs Schneider nominieren.

Die Liste für die Nationalratswahlen wird von den beiden bisherigen Nationalräten Peter Spuhler, Weiningen und Hansjörg Walter, Wängi angeführt. Auf Platz drei der SVP-Liste folgt die Frauenfelder Kantonsrätin Verena Herzog. Auf den Plätzen vier bis sechs kandidieren der Sirnacher Gemeindeammann und Kantonsrat Kurt Baumann, Markus Hausammann, Langrickenbach, Präsident des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft, sowie Kantonsrat Urs Martin, Romanshorn. Der Kantonalvorstand ist überzeugt, mit dieser ausgewogenen Liste den dritten Sitz des zurückgetretenen Nationalrats J. Alexander Baumann verteidigen zu können.

Mit alt Regierungsrat Roland Eberle und Kantonsrat Urs Scheider verfügt die SVP über zwei bestens qualifizierte Kandidaten für die Nachfolge von Hermann Bürgi im Ständerat. Der Kantonalvorstand verzichtet deshalb auf eine Wahlempfehlung und überlässt die Auswahl den SVP-Delegierten an der Nominationsversammlung vom 7. April. Beide Kandidaten werden sich dieser Nominationsversammlung stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.