03.10.2018  |    Hinterlasse ein Kommentar

Peter Spuhler steht nicht als Ständeratskandidat zur Verfügung

Die SVP Thurgau nimmt zur Kenntnis, dass sich Peter Spuhler nach einer Bedenkzeit entschieden hat, nicht für den Ständerat zu kandidieren. Die Partei hat namhafte Mitglieder, welche sich bestens als Ständerat eignen würden. Die Nomination findet im Februar 2019 statt.

Die SVP Thurgau bedauert den Entscheid von Peter Spuhler, 2019 nicht für den Ständerat zu kandidieren. Die SVP Thurgau bedankt sich bei Peter Spuhler für die schnelle Antwort auf die Anfrage von Parteipräsident Ruedi Zbinden. Er hat Peter Spuhler im Namen der Partei angefragt, nachdem Ständerat Roland Eberle letzte Woche seinen Verzicht auf eine Wiederkandidatur bekannt gegeben hat. Im Wissen, dass sich Peter Spuhler den Entscheid nicht leicht gemacht hat und nach wie vor mit Herzblut Unternehmer ist, ist die SVP stolz, dass sie ihn als hervorragenden Vorzeige Unternehmer einer von ihnen nennen darf, die Partei hat Verständnis und Respekt für seinen Entschluss und dank Peter Spuhler für die hervorragende Zusammenarbeit. Die SVP Thurgau hat als wählerstärkste, mitgliederstärkste und als staatstragende Partei viele Persönlichkeiten unter ihren Mitgliedern, welche sich bestens als Ständerat eigenen würden. Die Partei ist überzeugt, mit einer starken Kandidatur den Sitz von Ständerat Roland Eberle verteidigen zu können.

Nomination am 19. Februar 2019
Die Partei hat bereits letzte Woche darüber informiert, dass sie 2019 mit einer Kandidatur zu den Ständeratswahlen antreten wird. Interessierte Persönlichkeiten sind aufgerufen, sich bei der Partei zu melden. Die Nomination findet anlässlich der Delegiertenversammlung der Kantonalpartei vom 19. Februar 2019 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.