25.10.2018  |    Hinterlasse ein Kommentar

Zwei Ständeratskandidaten zur Auswahl

v.l.n.r.: Jakob Stark, Daniel Vetterli, Stefan Mühlemann, Verena Herzog, Diana Gutjahr, Pascal Schmid, Manuel Strupler, Markus Hausammann

Der Kantonalvorstand der SVP Thurgau empfiehlt den Delegierten der SVP Thurgau, entweder Nationalrat Markus Hausammann oder Regierungsrat Jakob Stark als Ständeratskandidaten zu nominieren. Die Delegierten haben die Möglichkeit, aus zwei Top-Kandidaten auszuwählen. Der Vorschlag für die Nationalratsliste besteht aus den Kandidaturen von Verena Herzog, Diana Gutjahr, Stefan Mühlemann, Pascal Schmid, Manuel Strupler und Daniel Vetterli.

An der Kantonalvorstandssitzung vom 25. Oktober haben sich die zwei Kandidaten für den Ständerat vorgestellt. Nationalrat Markus Hausammann und Regierungsrat Jakob Stark haben überzeugend dargelegt, wie sie den Kanton Thurgau im Ständerat wirkungsvoll vertreten würden. Der Kantonalvorstand ist hoch erfreut, dass sich zwei kompetente Persönlichkeiten der Partei zur Verfügung stellen und bereit sind, mit voller Kraft für die Interessen der Thurgauer Bevölkerung in Bern zu kämpfen.

Interne Ausmarchung
SVP-Ständerat Roland Eberle hat kürzlich erklärt, dass er für keine weitere Legislatur kandidieren wird. Die SVP Thurgau ist wie vor acht Jahren in der komfortablen Lage, aus zwei Top-Kandidaten für den Ständerat auswählen zu können. Der Kantonalvorstand ist einstimmig der Ansicht, dass die Delegierten von diesen zwei Kandidaten einen nominieren sollten, um den Ständeratssitz der SVP zu verteidigen. Die Delegierten werden am 19. Februar 2019 darüber entscheiden, wer für die SVP Thurgau ins Rennen steigt. Um die Delegierten bei ihrem Entscheid zu unterstützen, werden die beiden Politiker an diversen Veranstaltungen im ganzen Kanton präsent sein.

Vorschlag für Nationalratsliste
Auch hat der Kantonalvorstand an seiner Sitzung den Vorschlag für die Nationalratsliste zuhanden der Delegiertenversammlung verabschiedet. An der Spitze stehen die zwei bisherigen Nationalrätinnen Verena Herzog und Diana Gutjahr. Auf den weiteren Listenplätzen folgen vier weitere, bestens bekannte Persönlichkeiten. Alle sechs Kandidaten setzen sich für eine unabhängige, sichere und lebenswerte Schweiz ein. Der Vorschlag des Kantonalvorstandes für die Nationalratsliste:

1. Herzog Verena, Geschäftsfrau, Frauenfeld (bisher)
2. Gutjahr Diana, Unternehmerin, Amriswil (bisher)
3. Mühlemann Stefan, Unternehmer, Guntershausen b. Aadorf (neu)
4. Schmid Pascal, lic. iur., Rechtsanwalt, Gerichtspräsident, Weinfelden (neu)
5. Strupler Manuel, Gartenbauunternehmer, Landwirt, Weinfelden (neu)
6. Vetterli Daniel, Meisterlandwirt, Rheinklingen (neu)

Die Nationalratsliste wird ebenfalls an der Delegiertenversammlung vom 19. Februar 2019 von den Delegierten verabschiedet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.