Mitmachen
Artikel

SVP für die Kantonsratswahlen gerüstet

Am Montag, 14. Januar startet die Eingabefrist für die Listen der Kantonsratswahlen 2008. Die SVP hat rechtzeitig in allen acht Bezirken ihre Nominationsversammlungen durchgeführt und startet einmal mehr überall mit vollen Listen. 130 fähige Kandidatinnen und Kandidaten sind motiviert, im Grossen Rat des Kantons Thurgau mitzuarbeiten.

Wenn heute Montag die Anmeldefrist für die Wahlen in den Grossen Rat vom 6. April gestartet wird, bewirbt sich auch die SVP in allen acht Bezirken mit einer vollen Liste um die 130 Sitze im Kantonsparlament. Wie es sich für eine echte Volkspartei gehört, wird sich die SVP auch diesmal als einzige Partei in allen acht Bezirken mit vollen Listen beteiligen. Zudem sind alle 130 Kandidatinnen und Kandidaten Parteimitglieder.

Die SVP hat immerhin 47 Sitze der 130 Mandate im Grossen Rat zu verteidigen. Das macht sie mit ausgezeichnet besetzten Listen. Die SVP hat einiges an Wissen zu ersetzen und muss folgende Abgänge verzeichnen: Adolf Keller, ehemaliger Stadtrat im Bezirk Bischofszell, Paul Rickenmann, aus Frauenfeld, Werner Brack, ehemaliger Gemeinderat Romanshorn, Monika Thomann, ehemalige Vizepräsidentin der SVP, Märwil, Gottlieb Schär, Büromitglied des Grossen Rates, Bichelsee, Heinz Wendel, Vizefraktionspräsident, sowie die beiden sehr bekannten Walter Keller und Albert Wellauer aus dem Bezirk Weinfelden. Dank ausgewiesener Aufbauarbeit stehen der SVP aber ausgezeichnete und bestens ausgewiesene Leute zur Verfügung. So wird das Rennen bestimmt im Bezirk Münchwilen spannend, wo sich der Bezirkspräsident Clemens Albrecht oder Vico Zahnd, das Zugpferd auf der Nationalratsliste der JSVP, gute Chancen ausrechnen dürfen. Eine besondere Ausgangslage erhält der Bezirk Kreuzlingen. Der SVP-Präsident und Gemeindeammann von Ermatingen, Martin Stuber kann nicht als Bisheriger starten, weil er seit vier Jahren für den Bezirk Weinfelden im Grossen Rat sitzt und in den Bezirk Kreuzlingen umgezogen ist. Im Bezirk Kreuzlingen sind keine Rücktritte zu verzeichnen und mit David Blatter hat der „neue“ Martin Stuber auch den geschätzten Stadtrat aus Kreuzlingen im Nacken. Einiges rechnet sich die SVP im Bezirk Frauenfeld aus. Es kandidieren doch einige prominente Leute, die den Sprung in den Grossen Rat schaffen wollen. So zum Beispiel Peter Maag, Direktor der Industrie- und Handelskammer, Hermann Lei, Gemeindeparlamentarier und bekannt als pointierter Argumentarier in Einbürgerungsfragen, Andreas Wirth, Schulpräsident in der Stadt Frauenfeld, René Gubler, Gemeindeparlamentarier und Ortsparteipräsident oder Roman Engeler, Gemeinderat aus Aadorf. Das Rennen im Bezirk Frauenfeld wird sehr spannend, weil dieser Wahlkreis zudem einen Sitz an den Bezirk Arbon verliert. Die SVP wird im ganzen Kanton einen koordinierten Wahlkampf unter dem Motto „Thurgaufwärts“ führen und in allen Bezirken zu verschiedensten Wahlveranstaltungen einladen, um die Kandidatinnen und Kandidaten der Stimmbürgerschaft vorzustellen und ihre Standpunkte zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel teilen
Kategorien
#uncategorized
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Thurgau, Sekretariat, Schupfenzelgstrasse 12, 8253 Diessenhofen
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden