Mitmachen
Medienmitteilung

Nationalrätin Verena Herzog tritt nicht mehr an

Verena Herzog, Nationalrätin der SVP Thurgau, hat bekannt gegeben, dass sie bei den eidgenössischen Wahlen 2023 nicht mehr antritt. Die SVP bedauert den Entscheid und bedankt sich bei Verena Herzog für den ausserordentlichen Einsatz für unser Land und unseren Kanton.

Bei den eidgenössischen Wahlen vom 22. Oktober 2023 wird Nationalrätin Verena Herzog nicht wieder antreten. Sie wird die aktuelle Legislatur, welche bis zum 4. Dezember 2023 dauert, ordentlich beenden. «Ich werde bis zum letzten Tag 100% Einsatz für die Schweiz und den Thurgau geben», so Herzog. Die SVP Thurgau wird alles daran setzen, ihre drei Nationalratssitze und den Ständeratssitz am 22. Oktober 2023 zu verteidigen.

Grosser Einsatz für Land und Kanton
Verena Herzog rückte 2007 in den Kantonsrat nach und wurde 2009 in den Gemeinderat von Frauenfeld gewählt. Nach dem Rücktritt von Peter Spuhler rückte sie im März 2013 in den Nationalrat nach. Herzog ist Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit und der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur. Die SVP Thurgau bedankt sich bereits jetzt für den grossen Einsatz bei Verena Herzog.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Thurgau, Sekretariat, Schupfenzelgstrasse 12, 8253 Diessenhofen
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden