Mitmachen
Vorstoss

Einfache Anfrage: „Thurgauer Ideenmanagement im Rückblick – ein Erfolg?“

Im 2016 beantwortete der Regierungsrat die Interpellation „Kosteneinsparung durch Ideenmanagement“.

Diese hatte zum Ziel, mit einem auf Belohnungssystem beruhenden Ideenmanagement (von einmalig 10% der Jahreseinsparung) dazu beizutragen, dass Abläufe in der kantonalen Verwaltung noch effizienter werden, Einsparpotenzial bei der Rohstoff- und Ressourcenbeschaffung erkannt werden und evtl. Doppelspurigkeiten festgestellt und eliminiert werden können. Auch andere Verbesserungsthemen für Bereiche wie Arbeitssicherheit, Gesundheit und vieles mehr, sollten dadurch angestossen werden. Durch die Einführung eines solchen Systems, welches übrigens in verschiedenen anderen Unternehmen erfolgreich läuft, sollten zusätzliche kleinere und grössere Einsparungen oder anderweitige Verbesserungen generiert und die Ideen der über 4000 Mitarbeiter belohnt werden.

Die Antwort des Regierungsrates war damals abschlägig für ein flächendeckendes Ideenmanagement mit Belohnungssystem. Der Kanton bevorzugte sein bisheriges System, wollte aber prüfen, ob eine vereinfachte Variante eines flächendeckenden systematischen Ideenmanagements im Bereich der Ablaufoptimierung auf Amts- und Betriebsebene möglich ist und weiterverfolgt werden soll.

In verschiedenen Publikationen wurde seither auf das Ideenmanagement hingewiesen (z. B. Budgetbotschaft 2021, Geschäftsbericht 2020, Strategie digitale Verwaltung).

Nach 5 Jahren ist es an der Zeit eine Zielkontrolle durchzuführen, ob der eingeschlagene Weg des Regierungsrates den gewünschten Erfolg erbracht hat, wie der Regierungsrat den Ideenoutput beurteilt oder ob evtl. ein anderer Weg (bspw. der oben beschriebene?) mehr Erfolg bringen würde.

Deshalb ersuchen wir den Regierungsrat, die nachfolgenden Fragen zu beantworten:

  1. In der Personalumfrage 2015 waren 37% für ein Vorschlagswesen mit Belohnung der Vorschläge. 42% waren mit dem bisherigen System zufrieden. Hat die vereinfachte Variante, wie sie der Regierungsrat für seine Departemente umsetzen wollte, (ohne Erfolgsbeteiligung und ohne 10% der erstjährlichen Einsparung als Belohnung) den gewünschten Erfolg gebracht? Wie beurteilt der Regierungsrat im Gesamten den bisherigen Erfolg?
  2. Mit welchen Instrumenten ist das Ideenmanagement, welches der Regierungsrat bis 2021 in seinen Departementen einführen wollte, umgesetzt worden?
  3. Wie viele Mitarbeiter-Vorschläge wurden seit 2017 pro Jahr in den fünf Departementen eingereicht und welches Einsparpotential hatten diese?
  4. Wie viele Prozent der Mitarbeiter, aufgeteilt auf die jeweiligen Mitarbeiter der fünf Departemente, haben Vorschläge eingereicht?
  5. Wie viele Mitarbeiter-Vorschläge konnten erfolgreich umgesetzt werden und wie hoch waren die Einsparungen pro Jahr und Departement?
  6. Führte das Ideenmanagement auch zu ganz neuen Prozessen welche zwar keine Einsparungen mit sich brachten, aber sonst bemerkenswert sind?

Dem Regierungsrat wird im Voraus für die Beantwortung der Fragen gedankt.

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Thurgau, Sekretariat, Schupfenzelgstrasse 12, 8253 Diessenhofen
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden