Mitmachen
Vorstoss

Einfache Anfrage: «Todesursache Covid-19»

Hartnäckig halten sich Gerüchte, wonach für Spitäler oder andere Leistungserbringer im Gesundheitsbereich finanzielle Anreize (in Form von Entschädigungen, Abgeltungen, höheren Tarifen oder sonstigen finanziellen Vorteilen) bestehen, wenn sie bei Verstorbenen als Todesursache „Covid-19“ angeben.

Bevor die Spekulationen ins Kraut schiessen und weitere Zweifel an den offiziellen Todesfall-Statistiken aufkommen, ersuchen wir den Regierungsrat um eine Klarstellung.

Daher bitten wir den Regierungsrat um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Wer entscheidet darüber, ob bei einem Verstorbenen als Todesursache „Covid-19“ festgestellt und ausgewiesen wird?
  2. Ist sichergestellt, dass alle in den Statistiken aufgeführten Todesfälle von Covid-19- Patienten auf einem positiven Testresultat beruhen?
  3. Bestehen für Spitäler und/oder andere Leistungserbringer finanzielle Anreize (Entschädigungen, Abgeltungen, höhere Tarife oder sonstige finanzielle Vorteile), wenn sie bei verstorbenen Patienten als Todesursache „Covid-19“ angeben? Falls ja, welche?
  4. Besteht ein kantons- oder schweizweit einheitliches Vorgehen bei der Vergütung von stationären Behandlungen bei Covid-19-Patienten?
Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Thurgau, Sekretariat, Schupfenzelgstrasse 12, 8253 Diessenhofen
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden